Gymnasium (G9) / Oberstufe
Förderstufe / Hauptschule / Realschule

23.06.2019 Mia hält es zuhause nicht mehr aus

Theater WPU/AG bringt emotionales Stück auf die Bühne

Autorin und Fotos: Frau Muthig

Zehn junge Schauspieler*innen bereiteten sich im Rahmen des Theaterkurses in den vergangenen Monaten auf ihren großen Auftritt vor. Szenen lesen, Rollen verteilen, Sprechübungen durchführen, sich in die Rollen einfühlen, proben, sich über Requisiten und die Bühnengestaltung beraten – das und mehr gehörte in die Vorbereitung des Kurses unter der Leitung von Frau Dr. Jackson. Während eines Werkstattabends vor einigen Wochen zeigte die Schauspieler*innen erste Szenen einem kleinen Publikum und holten sich anschließend nützliches Feedback für die weitere Arbeit ein.

Zu vier Aufführungen, davon drei für Schulklassen und eine am Abend, wurde in die Große Aula eingeladen, um die Geschichte von Mia auf der Bühne zu präsentieren. Mia – das ist ein Mädchen, das es zuhause nicht mehr aushält. Genervt von den Eltern, die zu wenig Zeit für sie haben, enttäuscht von den Freunden in der Schule, die nur so tun als ob. Sie bricht auf ans Meer, trifft dort auf ausgelassene Gleichaltrige, die aber auch alle ihr Päckchen mit sich herumtragen. Mia kommt ins Grübeln – was wird sie zuhause erwarten, was erwartet sie von sich selbst und ihrem Leben. Den Jugendlichen, die im Publikum sitzen, wird schnell klar, dass in jedem und jeder von ihnen ein Stück Mia steckt.

In der Abschlussszene stehen alle Schauspieler*innen auf der Bühne. Mia und ihre Eltern in farbigen T-Shirts, neben ihnen in schwarz ihr Alter Egos, die in einem schnellen Wechselspiel die Gedanken der Protagonisten wiedergeben, bevor der – symbolische – Vorhang fällt und das Publikum zu einem langanhaltenden Applaus ansetzt.

Folgende Schüler*innen wirkten am Stück – meist in mehreren Rollen – mit:

Nola Burgeff 10GA, Imaan Dogar 10GB, Dina El Mahi 10RA, Nada El Mahi 9GC, Moritz Haack 10GB, Damian Kostka 9RB, Nils Müllenbruck 7GA, Luis Petzold 8GB, Julia Schmidt 10GB, Benjamin Völp 10GB

Sekretariat:

Öffnungszeiten für Schüler*innen:
Montag bis Freitag: 1. große Pause: 9.20 - 9.40 Uhr
und 2. große Pause: 11.15 - 11.35 Uhr

Öffnungszeiten für Eltern, Lehrkräfte und Besucher:

Montag - Donnerstag: 08:00 - 16.00 Uhr

Freitag: 08:00 - 14.00 Uhr

Adresse

Otto-Hahn-Schule
Urseler Weg 27, 60437 Frankfurt

069 212 44 200
Fax: 069 212 44 222
E-Mail: Poststelle.Otto-Hahn-Schule@stadt-frankfurt.de

Stundenzeiten

Std.ZeitStd.Zeit
1.7.45 – 8.307.13.10 – 13.55
2.8.35 – 9.208.13.55 – 14.35
3.9.40 – 10.259.14.40 – 15.20
4.10.30 – 11.1510.15.30 – 16.15
5.11.35 – 12.2011.16.15 – 17.00
6.12.25 – 13.10