Gymnasium (G9) / Oberstufe
Förderstufe / Hauptschule / Realschule

Autor Archiv

18.12.2019 Der „Hahnsinn“ geht weiter

„Hahnsinn“-Ausstellungseröffnung 

Autorin: Dorothee Kappes

Am 18.12.2019 war es mal wieder soweit. Die inzwischen alt bewährte Hahnsinn-Ausstellung fand erneut statt. Die nun schon seit 2012 gepflegte Ausstellungskultur an der OHS hat Tradition und zeigt regelmäßig Kunstwerke, die im Rahmen des Kunstunterrichts in verschiedenen Jahrgängen entstehen.

07.12.2019 Matisse-Werkstatt am Tag der offenen Schule

Kreatives Gestalten von Groß und Klein im Fachbereich Kunst

Autorin: Dorothee Kappes

Am Tag der offenen Schule war es mal wieder soweit. Die Fachschaft Kunst veranstaltete die altbewährte Kunstausstellung und Künstlerwerkstatt. Dabei wurden gelungene Kunstwerke aus allen Jahrgangsstufen präsentiert, die viele Besucher und Bewunderer anzogen.

12.11.2019 “Mein Fantasievogel“

Die Technik der Assemblage – Ein Wettbewerb der 5. Gymnasialklassen  im Kunstunterricht

Autorin: Dorothee Kappes

Alle Schülerinnen und Schüler der 5. Gymnasialklassen stehen gerade einer besonderen Herausforderung im Kunstunterricht gegenüber.

Ihre Kunstlehrerinnen Frau Schmitt, Frau Angersbach und Frau Kappes arbeiten parallel mit viel Teamgeist im Kunstunterricht an einem besonderen Kunstprojekt.

Aufgabe aller Schülerinnen und Schüler ist es derzeit, einen Fantasievogel zu gestalten. Dieser soll jedoch nicht einfach nur gemalt werden. Die Herausforderung besteht darin, den Vogel mit besonderen Materialien zu gestalten. Man spricht in der Kunst von einer Assemblage.

20.09.2020 Ausstellungsbesuch „Geheimnis der Materie“ im Städel Museum

Ein expressionistisches Experiment besonderer Art

Autorin: Dorothee Kappes

Mit viel Neugier und Engagement ließen sich Schülerinnen und Schüler des Q1-Grundkurses Kunst von Frau Kappes auf den Besuch der Ausstellung „Geheimnis der Materie“ im Städel Museum ein. Im Zentrum des Museumsbesuchs am 19.09.2019 stand die Künstlergruppe „Brücke“, die sich 1905 in Dresden formierte.

Was die „Brücke“- Künstler Karl Schmitt-Rottluff, Erich Heckel und Ernst Ludwig Kirchner verband, war der Wunsch, mit ihrer Kunst eine neue Richtung  jenseits der strengen Regeln der Kunstakademien einzuschlagen. Hierbei war der Holzschnitt ein ideales Medium für ihre Experimente mit Formen und Farben. Die Ausstellung zeigt zahlreiche Holzschnitte und Holzskulpturen dieser Künstler.

17.09.2019 Kaltnadelradierung im Kunstunterricht in der Oberstufe

Neue Ausstellung im Verwaltungstrakt

Autorin: Dorothee Kappes

Seit letzter Woche können im Verwaltungstrakt der OHS neue Kunstwerke von Oberstufenschülerinnen und -schülern bewundert werden. Das Thema Kaltnadelradierung wurde im Kunstunterricht von Herrn Fastabend mit viel Engagement und Geschick der SchülerInnen und Schüler umgesetzt. Hierbei entstanden in zwei Kunstkursen der E-Phase gelungene Kunstwerke zu den Themen „Selbstporträt vorm Spiegel“ und „Surreale Mischwesen“.

Sekretariat:

Öffnungszeiten für Schüler*innen:
Montag bis Freitag: 1. große Pause: 9.20 - 9.40 Uhr
und 2. große Pause: 11.15 - 11.35 Uhr

Öffnungszeiten für Eltern, Lehrkräfte und Besucher:

Montag - Donnerstag: 08:00 - 16.00 Uhr

Freitag: 08:00 - 14.00 Uhr

Adresse

Otto-Hahn-Schule
Urseler Weg 27, 60437 Frankfurt

069 212 44 200
Fax: 069 212 44 222
E-Mail: Poststelle.Otto-Hahn-Schule@stadt-frankfurt.de