Gymnasium (G9) / Oberstufe
Förderstufe / Hauptschule / Realschule

Autor Archiv

31.07.2019 Skateboard-Fahren am Osthafen

Gleichgewichtsakrobatik im Schatten der EZB

Autorin: Frau Dorn

Richtig Spaß gemacht hat den Schüler*innen der OHS das Skateboard-Fahren im Park am Main mit den Sportlehrerinnen Frau Wismans und Frau Rach, unserer sozialpädagogischen Assistentin Frau Laaroubi und Frau Dorn. Im Schatten der Europäischen Zentralbank erstreckt sich ein Gelände, das neben diversen Spielgeräten, Basketball-Feldern und viel Wiese zum Ausbreiten, einen sehr gut ausgebauten Skatepark beinhaltet.

Begonnen haben wir mit einfachen Gleichgewichtsübungen. Es stellte sich schnell heraus, dass Skateboard-Fahren doch schwieriger ist, wie wir uns alle vorgestellt haben. Doch den Meisten gelang es, innerhalb von zwei Stunden einigermaßen sicher auf dem Board zu stehen. An Tag 2 und 3 folgten Übungen, um das Bremsen, Lenken, Herunterrollen und Kurvenfahren zu erlernen.

Für Erfrischung sorgte in den heißen Tagen der Projektwoche Ende Juni 2019 eine Dusche unter den städtischen Bewässerungsanlagen und regelmäßige Verschnaufpausen unter den Bäumen am Park. Das Foto zeigt die Gruppe in der sogenannten Big Bowl. Auch in den Sommerferien ein interessanter Spot für Jung und Alt!

31.07.2019 Umwelt, Konsum, Nachhaltigkeit

Projektwochengruppe übte sich in Plakatgestalung zum Thema Umwelt

Autorin: Sonja Elwenn

In der Gruppe fanden sich 15 Schüler der Klassen 8 – 10 zusammen. Nach einer Einführung in die Begrifflichkeiten und eigener Recherche am PC konnte es losgehen. Auf zunächst kleineren und später größeren Plakaten gestalteten die Schüler paarweise aussagekräftige Plakate.

31.07.2019 Tiere und Pflanzen als Einwanderer in Europa

Projektwochengruppe auf den Spuren von Neophyta und Neozooa

Autorinnen: Antje Schneider und  Dr. Judith Jackson

Wer mit offenen Augen durch die Natur geht, merkt eine Veränderung. Es gibt Tier- und Pflanzenarten, die es vor 10 Jahren noch nicht gab. Am augenscheinlichsten sind die Nil- und Kanadagänse, die zur Plage auf Grünflächen werden oder die Nutria, die sich sogar füttern lassen. Aber auch der Bambus und der bei Schmetterlingen beliebte Sommerflieder in unseren Gärten ist ein sogenannter Neophyt, d. h. eine neu eingebürgerte Pflanze, die es ursprünglich nicht in Europa gab. Gefährlich wird es, wenn diese Neubürger sich zu stark vermehren, wie das indische Springkraut oder die Verbrennungen verursachende Herkulesstaude, dann spricht man von invasiven Arten.

« 1 von 3 »

29.06.2019 Feierliche Übergabe der Zeugnisse

Abschlussfeier für die Klassen 9HA, 10RA und 10RB

Autorin: Anna Muthig Fotos: Eventfotografie

Nachdem die Abiturienten vor knapp zwei Wochen ihre Zeugnisse erhielten, waren nun die Abgänger*innen der 9. Hauptschulklasse und der beiden 10. Realschulklassen am 19.06. an der Reihe. Frau Brauser, die zuständige Stufenleiterin, freute sich besonders, dass zahlreiche Schüler*innen ihren qualifizierenden Abschluss geschafft haben und damit entweder die zweijährige Berufsfachschule (Hauptschüler*innen) oder die gymnasiale Oberstufe (Realschüler*innen) besuchen können. Als Klassenbeste wurden Katrin Astrouskaya (9HA), Dina El Mahi und Nina Piir (beide 10RA) sowie Evangelia Theodoridou (10RB) ausgezeichnet.

23.06.2019 Einfach „Fabelhaft“

6FB verwandelt Klassenraum erfolgreich in ein Filmstudio / Tierfabeln als Stop-Motion-Filme

Autor: Herr Müller

Daran hätten Äsop oder Wilhelm Busch sicherlich ihre Freude gehabt: Die Klasse 6Fb inszenierte ihre Tierfabeln als Stop-Motion-Filme.


Im Rahmen der Unterrichtseinheit „Fabeln“ wurde die Klasse in verschiedene Gruppen eingeteilt. Jede Gruppe durfte sich ihre Lieblingsfabel aussuchen, um diese in Szene zu setzen. Voll motivierte machten sich die Kinder an die Arbeit, bastelten, kneteten oder suchten alte Spielsachen zusammen, um den Tieren Leben einzuhauchen.

Sekretariat:

Öffnungszeiten für Schüler*innen:
Montag bis Freitag: 1. große Pause: 9.20 - 9.40 Uhr
und 2. große Pause: 11.15 - 11.35 Uhr

Öffnungszeiten für Eltern, Lehrkräfte und Besucher:

Montag - Donnerstag: 08:00 - 16.00 Uhr

Freitag: 08:00 - 14.00 Uhr

Adresse

Otto-Hahn-Schule
Urseler Weg 27, 60437 Frankfurt

069 212 44 200
Fax: 069 212 44 222
E-Mail: Poststelle.Otto-Hahn-Schule@stadt-frankfurt.de

Stundenzeiten

Std.ZeitStd.Zeit
1.7.45 – 8.307.13.10 – 13.55
2.8.35 – 9.208.13.55 – 14.35
3.9.40 – 10.259.14.40 – 15.20
4.10.30 – 11.1510.15.30 – 16.15
5.11.35 – 12.2011.16.15 – 17.00
6.12.25 – 13.10