Gymnasium (G9) / Oberstufe
Förderstufe / Hauptschule / Realschule

Autor Archiv

02.04.2019 Die Skifahrt nach Kössen

Acht Tage Schnee und Spaß in Kössen

Autoren: Die Rasenden Reporter

Vom 09.03.19 bis 16.03.19 waren die Klassen 7RA, 7RB, 7GA und 7GC auf der Ski-Klassenfahrt. Sie fuhren am Samstag um 11 Uhr los und fuhren acht Stunden, weshalb sie erst am Abend da waren. Als sie angekommen sind, wurden sie von den Betreuern von dem Jugendsporthotel begrüßt und haben ihre Zimmer gezeigt bekommen. In dem Hotel herrschte Hausschuhpflicht.

« 1 von 4 »

12.02.2019 Praktikum der 8. Realschulklassen

Schülerinnen und Schüler gewinnen Einblick in die Berufswelt

Autoren: Die rasenden Reporter

Jede Schülerin und jeder Schüler der 8. Realschulklassen muss seit diesem Schuljahr am Ende des ersten Halbjahres ein Praktikum machen. Sie dürfen nicht alle in denselben Betrieb gehen und müssen ihn selbst finden. Wenn sie nicht wissen, wohin sie sollen, fragen sie die Lehrerinnen und Lehrer um Hilfe.

Die Schülerinnen und Schüler arbeiten dort zwei Wochen lang und müssen das machen, was sie dort gesagt bekommen. Geld kriegen sie dafür natürlich nicht. Die Praktikanten müssen die normale Arbeitszeit einhalten. Wenn sie Glück haben, haben sie auch einen guten Chef oder eine gute Chefin, der/die ihnen hilft und sie unterstützt.

Die Schülerinnen und Schüler machen ein Praktikum, um sich besser auf das Arbeitsleben vorzubereiten. Jeder muss daran teilnehmen. Das heißt, es ist egal, ob man Lust darauf hat oder nicht, es ist Pflicht. Erst vor einem Jahr wurde entschieden, dass auch die Schüler der 8. Realschulklassen ein Praktikum machen müssen. Das heißt, dass man noch besser vorbereitet wird.

Einige von ihnen haben ein Praktikum im Friseursalon gemacht. Sie erzählten uns, den rasenden Reportern, dass sie dort die Haare von anderen waschen mussten und auch färben, manchen von ihnen mussten sie sogar den Bart rasieren.

27.11.2018 Chemie-LK zu Besuch im Schülerlabor der Universität

Lebensmitteluntersuchungen unter professionellen Bedingungen

Autor: Herr Metzler

Der Labortag widmete sich dem Thema „Lebensmittel aus Sicht der Chemie“. In zahlreichen Experimenten konnten die Schülerinnen und Schüler die verschiedensten Inhaltstoffe von Nahrungsmitteln untersuchen. Dabei wurden beispielsweise Zucker, Stärke, Fette und Proteine nachgewiesen.

Die Bedingungen für die Gerinnung von Eiweiß wurden ebenso untersucht wie chemische Maßnahmen gegen unangenehmen Fischgeruch.

Alle Geräte, Chemikalien und Proben von Lebensmitteln standen schon bereit, die Schülerinnen und Schüler suchten sich nur noch die Experimente aus, die sie am meisten interessierten und führten sie unter Anleitung der Mitarbeiter des Schülerlabors durch.

Sekretariat:

Öffnungszeiten für Schüler*innen:
Montag bis Freitag: 1. große Pause: 9.20 - 9.40 Uhr
und 2. große Pause: 11.15 - 11.35 Uhr

Öffnungszeiten für Eltern, Lehrkräfte und Besucher:

Montag - Donnerstag: 08:00 - 16.00 Uhr

Freitag: 08:00 - 14.00 Uhr

Adresse

Otto-Hahn-Schule
Urseler Weg 27, 60437 Frankfurt

069 212 44 200
Fax: 069 212 44 222
E-Mail: Poststelle.Otto-Hahn-Schule@stadt-frankfurt.de

Stundenzeiten

Std.ZeitStd.Zeit
1.7.45 – 8.307.13.10 – 13.55
2.8.35 – 9.208.13.55 – 14.35
3.9.40 – 10.259.14.40 – 15.20
4.10.30 – 11.1510.15.30 – 16.15
5.11.35 – 12.2011.16.15 – 17.00
6.12.25 – 13.10