Elternbrief der Schulleiterin zum Schulbetrieb ab dem 25.10.2021

Eltern – und Schülerschreiben des Kultusministers zum Schulbetrieb ab dem 25.10.2021

 

Die wichtigsten Regelungen im Überblick:

Der Einstieg erfolgt im angepassten Regelbetrieb (Stufe 1), für den besondere Sicherheitsmaßnahmen gelten:

➔Teilnahme am Präsenzunterricht nur mit negativem Testnachweis in der Schule oder als Bürgertest oder mit Nachweis der vollständigen Impfung oder der Genesung mit den entsprechenden Geltungsfristen

➔Einstieg mit zwei Präventionswochen nach den Herbstferien (25.10. bis 05.11.2021)

    • 3 Tests pro Woche (in der OHS Mo, Mi, Fr) mit Dokumentation im Testheft für Schülerinnen und Schüler (Die Nutzung des Testheftes ist für alle Schülerinnen und Schüler freiwillig.)
    • Maskenpflicht auch am Platz (zunächst bis zum 05.11.2021)

➔nach den Präventionswochen (wenn die pandemische Lage dies zulässt)

    • 2 Tests pro Woche (in der OHS Mo und Mi) mit Dokumentation im Testheft für Schülerinnen und Schüler

Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske

    • bei allen Bewegungen im Schulgebäude: im Klassenraum, in Fluren, Gängen, Treppenhäusern, im Sanitärbereich, in Umkleidekabinen, beim Pausenverkauf, in der Cafeteria, während der Pausen und im Verwaltungsbereich etc.
      • Ausnahme wie gewohnt für den Sportunterricht
    • nach den Präventionswochen (ab 08.11.2021) voraussichtlich keine Maskenpflicht im Freien und am Platz
    • Maskenpflicht bei größeren schulischen Veranstaltungen (z.B. bei Elternabenden, Informationsabenden)
    • Ausnahme: Bei Auftreten einer bestätigten Infektion in der Klasse / im Kurs muss in den ersten 14 Tagen danach eine Maske getragen werden.

Dann gelten folgende Regelungen:

    • Wird ein Kind positiv per Antigenschnelltest getestet, wird es abgesondert und muss einen PCR-Test Bis zur Vorlage des PCR-Ergebnisses bleibt das Kind zuhause.
    • Die Schüler*innen der Klasse tragen ab sofort eine medizinische Maske auch am Platz, bis das PCR-Ergebnis des Mitschülers vorliegt.
    • Ist das Ergebnis negativ, kommt der Schüler/die Schülerin wieder in die Klasse, keine weiteren Maßnahmen sind zu ergreifen.
    • Ist das Ergebnis positiv, bleibt die Maskenpflicht am Platz in der Klasse für insgesamt 14 Tage ab dem letzten Kontakt bestehen, zudem wird für insgesamt 14 Tage täglich die gesamte Klasse getestet.
    • Sport kann stattfinden, wenn alle Möglichkeiten einer Übertragung ausgeschaltet werden können (ausreichend Abstand, im Innenbereich Maske).

Zusätzliche Regelungen für Schulen mit Kurssystem:

    • Bei bestätigtem PCR-Test gilt zusätzlich für alle Schüler*innen des Jahrgangs Maskenpflicht auch am Platz für insgesamt 14 Tage (Ausschluss weiterer Übertragung in sämtlichen Klassen-/Kurskonstellationen).
    • Tägliche Testungen müssen nur von den Schüler*innen der betroffenen Kurse, in denen der/die erkrankte Schüler/in im Infektionsrelevanten Zeitraum (48 Stunden vor Symptombeginn bzw. positiven Testergebnis) anwesend war, durchgeführt werden.
    • Geimpfte/Genesene SuS müssen an den Testungen NICHT teilnehmen.

Über evtl. notwendige Quarantäneregelungen entscheidet ausschließlich das Gesundheitsamt.

Der Kultusminister hat angekündigt, dass er über die Regelungen, die in Abwägung der pandemischen Lage ab dem 08.11.2021 gelten sollen, rechtzeitig informieren wird.

Natürlich werden wir Sie von schulischer Seite dann auch umgehend in Kenntnis setzen und über die Änderungen / neuen Regelungen informieren.