Ein Museumsworkshop im DAM Frankfurt mit der Klasse G6b

Autorin: Frau Elwenn, Fotos: Frau Elwenn und Frau Mentrell

An einem schönen Dienstag im Mai besuchte die Klasse G6b von Frau Mentrell mit ihrer Kunstlehrerin Frau Elwenn das Deutsche Architekturmuseum in Frankfurt, um an einem Workshop teilzunehmen. ‚Bengal Stream‘ heißt die Ausstellung, die nun am 06.06.2019 eröffnet wurde und unter anderem auch die entstandenen Schülerarbeiten präsentiert.

« 1 von 2 »

Unter der fachkundigen Leitung von Frau Gebhardt wurden die Schülerinnen und Schüler zunächst mit einigen Fotos aus Bangladesh ins Thema eingeführt.

Architektur in Bangladesh ist anders: Im heißen, schwülen Klima mit ständigen Überflutungsgefahren erfordert Bauen in Bangladesh ein hohes Maß an Durchlässigkeit, Flexibilität und Porosität in der Planung von Gebäuden und Materialien.

Die Schüler sollten in quadratischen Rahmen mit drei unterschiedlichen Materialien experimentieren, um Wandmodule herzustellen. Zur Wahl standen Papprollen, biegsames Peddigrohr, sowie Pappstreifen und Heißkleber zur Befestigung.

Vier Stunden lang waren die Schüler in Kleingruppen mit Eifer und Ausdauer am Werk.

Das Ergebnis konnte sich sehen lassen und ist in der Ausstellung noch bis Oktober zu bewundern.

Einige Fotos zeigen den Entstehungsprozess, sowie die Ergebnisse in der Ausstellung.