Gymnasium (G9) / Oberstufe
Förderstufe / Hauptschule / Realschule

MINT

Fachbereich III- Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik

 

Besondere Angebote und Schwerpunkte in den MINT-Fächern

 

Autorin: Frau Haas
 

Besondere Angebote und Schwerpunkte in den MINT-Fächern

 

Es ist uns ein besonderes Anliegen, das mathematisch-naturwissenschaftliche Interesse und die mathematisch-naturwissenschaftlichen Fähigkeiten unsere Schülerinnen und Schüler zu wecken und zu fördern. Deshalb gibt es über den Regelunterricht hinaus ein vielfältiges Angebot, durch das die Schülerinnen und Schüler ihre eigenen Fähigkeiten erproben und zahlreiche die eigene Persönlichkeitsentwicklung fördernde Erfahrungen sammeln können.

 

Im Folgenden sind wesentliche Aspekte des MINT-Angebots dargestellt, welches von Jahr zu Jahr leicht variiert. Durch Anklicken der Aspekte können Sie mehr darüber erfahren.

 

§  Klasse mit MINT-Schwerpunkt im Gymnasialzweig

§  Besonderheiten der Stundentafel

§  Wahlpflichtunterricht und Arbeitsgemeinschaften

§  Projekte und Projekttage

§  Wettbewerbe

§  Außerschulische Lernorte

§  Berufsorientierung

§  Förderkonzept

 

Klasse mit MINT-Schwerpunkt

Ab dem Schuljahr 2019/20 wird an der Otto-Hahn-Schule eine Klasse mit MINT-Schwerpunkt angeboten.

Die kommenden Fünftklässler und deren Eltern haben die Möglichkeit, bei ihrer

 

Anmeldung für den Gymnasialzweig der Jahrgangsstufe 5

der Otto-Hahn-Schule die Klasse mit MINT-Schwerpunkt zu wählen. Dort werden die Neugier und das Interesse der Kinder an Naturphänomenen aufgegriffen und die Schüler werden in verschiedenen MINT-Bausteinen an die naturwissenschaftliche Arbeitsweise herangeführt.

Nähere Informationen dazu erhalten Sie unter link zum Homepageartikel.

Außerdem stehen Ihnen Frau Haas und Frau Zawada als Ansprechpartnerinnen zur Verfügung. Sie können sich per Email an das Sekretariat der Otto-Hahn-Schule wenden (poststelle.otto-hahn-schule@stadt-frankfurt.de). Ihr Anliegen wird dann an Frau Haas oder an Frau Zawada weitergeleitet.

 

Besonderheiten der Stundentafel:

  • Teilung der 5 Förderstufenklassen. zur Unterstützung des schülerorientierten
  • Experimentalunterrichts Zusätzliche Förderstunde im Mathematikunterricht des 5. Förderstufenjahrgangs zur verstärkten Binnendifferenzierung
  • Zusätzlich zur Stundentafel ganzjährig je eine Physikstunde in den 7. Hauptschulklassen
  • Zusätzlich zur Stundentafel ganzjährig zwei Biologiestunden in den 10. Realschulklassen Die 10. Realschulklassen erhalten zwei Stunden Biologieunterricht zusätzlich zur Stundentafel.
  • Die 7. Gymnasial- und Realschul- sowie die 8. Hauptschulklassen erhalten jeweils eine Computergrundausbildung (IKG, zur Vorbereitung des Betriebspraktikums).
  • Im Fach Lernmethoden in der Jahrgangsstufe E erstellen die Schüler des Mathematik- und des Biologievorleistungskurses Facharbeiten zu mathematischen bzw. biologischen  Themen.
  • In der Oberstufe bieten wir alle Naturwissenschaften als Leistungskurse an. Weiterhin ermöglichen wir den Schülern, bis zum Abitur alle drei Naturwissenschaften und Informatik nebeneinander zu betreiben

 

Wahlpflichtunterricht und Arbeitsgemeinschaften im MINT-Bereich:

In der Regel gibt es Angebote zu folgenden Themen:

  • Astronomie
  • Bienen
  • Digitale Helden
  • Einführung in die Programmierung
  • Energie-AG
  • Fahrradwerkstatt
  • Informatik mit Schwerpunkt Homepagegestaltung
  • Kochen und gesunde Ernährung
  • Kriminalbiologie
  • Robotik
  • Schulgarten „Grüne Hölle“
  • Schulsanitätsdienst
  • Solarenergie
  • Technische Assistenten
  • Vorbereitung auf die Abschlussprüfung im Fach Mathematik

 

Projekte und Projekttage

  • Stufe 5: Besuch der ExperiMINTa zu Thema Spiegeln in 5F
  • Stufe 6: Wegscheide (u.a. Walderlebnispädagogik, Imkern), Pro Familia
  • Stufe 8: Projekttag „Drogenprävention“
  • Projekttag „Aidsprävention“
  • Einführungsphase: Projekttag „Biokunststoffe – Mikroplastik“ (Chemie/Biologie); Chemieshow (Vorleistungskurs Chemie)
  • Qualifikationsphase (Q2): CSI Mainhatten (genetischer Fingerabdruck)
  • Qualifikationsphase (Q3): Studienfahrt nach Kroatien mit meeresbiologischem Schwerpunkt (Biologie-LK)
  • NaWi-Rallye für Viertklässler (mitbetreut durch Schülerinnen und Schüler der Leistungskurse der  Qualifikationsphase)
  • Zahlreiche Projekte mit MINT-Schwerpunkt im Rahmen der Projektwoche der Schule

 

Teilnahme an Wettbewerben im MINT-Bereich

  • „Chemie mach mit“
  •  Chemieolympiade
  • Känguru-Wettbewerb
  • Informatik Biber Wettbewerb
  • „Mathématiques sans frontières“ mit den Leistungsorientierungskursen der Einführungsphase (Teamwettbewerb)
  • Mistkäferwettbewerb (Teamwettbewerb)
  • Sonne bewegt – Solarrennen der Frankfurter Schulen

 

Außerschulische Lernorte:

Folgende außerschulische Lernorte werden regelmäßig von verschiedenen Lerngruppen aufgesucht:

  • Bachexkursionen im Rahmen der Schullandheimfahrt auf die Wegscheide (Jahrgangsstufe 6)
  • Chemikum Marburg
  • Eschbach
  • ExperiMINTa Frankfurt
  • Gesellschaft für Schwerionenforschung (HSI) Darmstadt
  • Goethe- Schülerlabore/GoetheLab-Zentrum auf dem Riedberg
  • Mathematikum Gießen
  • Palmengarten Frankfurt
  • Pro Familia
  • Senckenbergmuseum
  •  Zoo Frankfurt

 

Berufsorientierng:

  • Eine Kooperation mit der Uni Riedberg in Form von Praktika, Projekten und themenbezogenen Führungen findet statt. Dabei erhalten die Schülerinnen und –schüler Einblicke in den Forschungsalltag und haben die Möglichkeit zum Gespräch mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern
  • Im Rahmen des Girl’s Days nutzen jedes Jahr zahlreiche Schülerinnen der Klassen 5 – 10 die Möglichkeit, einen Einblick in mathematisch-naturwissenschaftlich geprägte Berufsfelder zu erhalten.
  • Im Rahmen der MainStudy nutzen viele Schülerinnen und Schüler der Qualifikationsphase die Gelegenheit, sich über MINT- Studiengänge und Ausbildungsberufe zu informieren und suchen das Gespräch mit Dozentinnen und Dozenten sowie mit Studierenden.
  • Während der vocatium-Messe erhalten Schülerinnen und Schüler der Einführungsphase durch direkten Kontakt und persönliche Gespräche mit Wissenschaftlern einen guten Einblick in deren Arbeitsalltag und die entsprechenden Berufsfelder im Bereich MINT

 

Förderkonzept:

  • Einstündiger klassenübergreifender Förderkurs in Mathematik im 6. Jahrgang der Förderstufe
  • Lernzeit Mathematik in den Stufen 5 und 6 der Förderstufe sowie in den Jahrgangsstufen 5 bis 7 des Gymnasialzweigs
  • Matheraum (Angebot zum Fördern und Fordern)

 

 

Sekretariat:

Öffnungszeiten für Schüler*innen:
Montag bis Freitag: 1. große Pause: 9.20 - 9.40 Uhr
und 2. große Pause: 11.15 - 11.35 Uhr

Öffnungszeiten für Eltern, Lehrkräfte und Besucher:

Montag - Donnerstag: 08:00 - 16.00 Uhr

Freitag: 08:00 - 14.00 Uhr

Adresse

Otto-Hahn-Schule
Urseler Weg 27, 60437 Frankfurt

069 212 44 200
Fax: 069 212 44 222
E-Mail: Poststelle.Otto-Hahn-Schule@stadt-frankfurt.de

Stundenzeiten

Std.ZeitStd.Zeit
1.7.45 – 8.307.13.10 – 13.55
2.8.35 – 9.208.13.55 – 14.35
3.9.40 – 10.259.14.40 – 15.20
4.10.30 – 11.1510.15.30 – 16.15
5.11.35 – 12.2011.16.15 – 17.00
6.12.25 – 13.10