Gymnasium (G9) / Oberstufe
Förderstufe / Hauptschule / Realschule

  • Home
  • Berufsorientierung

Berufsorientierung

Studien- und Berufsorientierung an der Oberstufe

Autor: Herr Bouzlafa (02/2019)

Erfahrungsgemäß sind viele Schülerinnen und Schüler angesichts der vielen Studien- und Berufsmöglichkeiten ratlos und wissen noch nicht welche beruflichen Ziele sie anstreben. Auch aus diesen Gründen engagiert sich die Otto-Hahn-Schule in vielfältiger Art und Weise im Bereich der Studien- und Berufsorientierung.

Gut informiert für die Studien- und Berufswahl

Wir unterstützen unsere Schülerinnen und Schüler bei ihrem beruflichen Zukunftsweg, indem wir sie grundsätzlich mit wichtigen und aktuellen Informationen für ihre berufliche Orientierung versorgen (z.B. Berufswahlmagazine: Planet Beruf bzw. UNICUM). So werden die Schülerinnen und Schüler über Praktika, Studienangebote, Ausbildungsberufe, duale Studiengänge und vieles mehr informiert. Zudem können die Schüler sich über unsere Informationstafel im Oberstufentrakt über aktuelle Berufsorientierungsveranstaltungen in Frankfurt und Umgebung informieren (z.B. Berufswahlmesse „Einstieg 2019“ in Frankfurt am Main).

Einführungsphase: berufliche Perspektiven entwickeln

Der Berufsorientierungsunterricht in der Oberstufe (E2) ist von exemplarischer Bedeutung und eine wichtige Bedingung für einen erfolgreichen Berufswahlprozess. Dabei sollen Schülerinnen und Schüler ihre eigenen Neigungen, Interessen und Fähigkeiten erkennen und sich mit den veränderten Qualifikationsanforderungen der modernen Arbeits- und Wirtschaftswelt auseinandersetzen (Potenzialanalyse).

  • Reinschnuppern in die Arbeitswelt / Oberstufenpraktikum

Die Einführung des zweiwöchigen Oberstufenpraktikums im letzten Schuljahr 2017/18 ist vor allem bei unseren Schülerinnen und Schüler und Eltern auf große Begeisterung gestoßen. Das Oberstufenpraktikum wird im zweiten Halbjahr der E-Phase durchgeführt und soll die richtige Studien- bzw. Berufswahl erleichtern sowie den Heranwachsenden weitere Eindrücke von den Betriebsabläufen sowie der allgemeinen Arbeitswelt ermöglichen. Dabei überprüfen die Schülerinnen und Schüler ihre bisherigen Berufsvorstellungen beziehungsweise Studienwünsche und entwickeln gegebenenfalls Alternativen. Aus Sicht vieler unserer Schülerinnen und Schüler hilft diese Aktivität der beruflichen Orientierung in besonderer Weise einen Berufswunsch zu entwickeln und sich zu entscheiden, was sie nach dem Abschluss machen wollen.

  • Vocatium Rhein Main – Fachmesse für Ausbildung & Studium

Mit der verbindlichen Teilnahme an der Berufsbildungsmesse vocatium erhalten unsere Schülerinnen und Schüler die Chance, sich ausführlich über ihre Möglichkeiten nach dem Schulabschluss bei Unternehmen, (Berufs-)Fachschulen und Akademien, (Fach-)Hochschulen sowie Beratungsinstitutionen zu informieren.

Qualifikationsphase: Vertiefung zur Studien- und Berufswahl

Frau König und fünf weitere BerufsberaterInnen (Agentur für Arbeit) kommen jedes Schuljahr in die Schule und informieren alle Schülerinnen und Schüler der Q1 über die Wege nach dem Abitur. Die Informationsveranstaltung findet in den Klassenräumen statt.

  • Einblicke ins Studium – MainStudy-Tage

Alle Schülerinnen und Schüler der Q1 können 3 Tage die MainStudy in Frankfurt am Main besuchen. Sie erhalten Einblicke in die unterschiedlichen Studiengänge und Berufsperspektiven, können die Einrichtungen und Institute anschauen und schon erste Kontakte mit Studenten und Professoren knüpfen.

  • Bewerbertraining

Neben der Studien- und Berufswahl, beschäftigt Schüler aber auch das Prozedere rund um die Bewerbung. Viele sind nicht damit vertraut, wie eine Bewerbung verfasst wird und wie ein Vorstellungsgespräch abläuft. Aus diesen Gründen wird jedes Jahr für alle Schülerinnen und Schüler der Q2 ein Bewerbertraining angeboten.

  • Kooperation mit der Goethe-Universität Frankfurt

Die Otto-Hahn-Schule hat einen Kooperationsvertrag mit der Goethe-Universität geschlossen. Im Rahmen dieser Kooperation können unsere Schülerinnen und Schüler besondere Angebote wahrnehmen, z.B. „Studientag Naturwissenschaften“ oder „Studientag Geisteswissenschaften“. Dabei werden praktische und realistische Einblicke in universitäre Arbeitsweisen und Angebote in den Geisteswissenschaften bzw. Naturwissenschaften gegeben.

  • Kooperation mit der Arbeitsagentur Frankfurt – Studien- und Berufsberatung vor Ort

Frau Andrea König ist Berufsberaterin für Abiturienten in der Arbeitsagentur Frankfurt. An der Otto-Hahn-Schule ist Sie die zuständige Ansprechpartnerin der Berufsberatung für die Oberstufenschüler. Jeden letzten Montag im Monat biete sie eine Schulsprechstunde an der Otto- Hahn- Schule an. Die Anmeldung hierzu erfolgt über Herrn Bouzlafa oder Ihren Klassenlehrer.

Fazit

Das Studien- und Berufsorientierungsangebot der Otto-Hahn-Schule ist sehr vielschichtig aufgestellt. Durch eine systematische individuelle Studien- und Berufsorientierung soll der Übergang von der Schule in die Berufsausbildung bzw. zur Hochschule verbessert werden.

Sekretariat:

Öffnungszeiten für Schüler*innen:
Montag bis Freitag: 1. große Pause: 9.20 - 9.40 Uhr
und 2. große Pause: 11.15 - 11.35 Uhr

Öffnungszeiten für Eltern, Lehrkräfte und Besucher:

Montag - Donnerstag: 08:00 - 16.00 Uhr

Freitag: 08:00 - 14.00 Uhr

Adresse

Otto-Hahn-Schule
Urseler Weg 27, 60437 Frankfurt

069 212 44 200
Fax: 069 212 44 222
E-Mail: Poststelle.Otto-Hahn-Schule@stadt-frankfurt.de

Stundenzeiten

Std.ZeitStd.Zeit
1.7.45 – 8.307.13.10 – 13.55
2.8.35 – 9.208.13.55 – 14.35
3.9.40 – 10.259.14.40 – 15.20
4.10.30 – 11.1510.15.30 – 16.15
5.11.35 – 12.2011.16.15 – 17.00
6.12.25 – 13.10