Gymnasium (G9) / Oberstufe
Förderstufe / Hauptschule / Realschule

17.06.2019 FAZ-Zeitungs-Gala

7GB nimmt am Zeitungsprojekt der FAZ teil

AutorInnen: Shania und Lennard (7GB)

In den letzten Wochen hat sich die G7B mit einer gedruckten Zeitung beschäftigt (FAZ) und konnte ihre Ergebnisse auf der FAZ-Zeitungs-Gala präsentieren. Dazu hielten Shania und Lennard jeweils eine Rede, die hier zu lesen sind.

Shanias Ansprache:

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebes FAZ Team, liebe Lehrer,

als teilnehmende Schüler des FAZ Projekts möchten wir Schüler der Otto-Hahn-Schule unsere Erfahrungen in einem kurzen Vortrag mit Euch teilen.

Mein Name ist Shania Chaalal und ich stehe hier mit meinem Mitschüler Lennard Marschik. Wir besuchen die siebte Gymnasialklasse und haben das Projekt mit unserem Deutsch- und Klassenlehrer Herr Abale durchgeführt.

In einer Generation, in der wir Schüler aufwachsen, ist die Informationsquelle hauptsächlich das Internet. Seien es Informationen über Sport, Mode, Kunst oder Lifestyle, alle Informationen holen wir uns durch soziale Plattformen wie Instagram, Twitter und Co.

Der Umstieg auf eine neue Plattform, nämlich die gedruckte Zeitung, war für uns als Klasse, als auch für alle anderen Schüler der Otto-Hahn-Schule, eine schwierige Umstellung.

Die ganzen Informationen, die vielen gedruckten Wörter und die Masse an Papier, hat uns zunächst erschlagen.

Unsere Ratlosigkeit und Verzweiflung wurden uns durch eine intensive Arbeit mithilfe unseres Lehrers, aber auch durch den Austausch mit anderen Mitschülern der Klasse und Stufe, genommen. Auch der Besuch in der Redaktion hat uns gezeigt, dass die gedruckte Zeitung für viele Menschen stets eine wichtige Informationsquelle ist.

Lennards Ansprache:

Seit dem ersten Druck der Zeitung im Jahre 1605 sind 414 Jahre vergangen. Seit dieser Zeit vertrauen viele Menschen den Journalisten und teilen Ihren Morgen mit dem geschriebenen Wort.

Für uns als zukünftige Generation der Menschheit hat die Zeitung einen immensen Einfluss in unser Leben gehabt. Die Frage, was wohl alles in einer Zeitung steht, ähnelt dem Betrachten einer Straße, die man nicht durchläuft. Wir wissen nun, welche Emotionen, welche Arbeit und welche Menschen hinter dieser Zeitung stecken.

Ob wir weiterhin freiwillig die Zeitung kaufen und lesen werden, ist fraglich. Garantieren können wir Ihnen jedoch, dass wir die Zeitung nicht mehr als etwas Fremdes, sondern als eine erfahrungsbereichernde Textquelle ansehen, die unseren Umgang mit Texten in unserem weiteren Schul- und Privatleben positiv beeinflusst hat.

Wir danken im Namen der Otto-Hahn-Schule unseren Lehrern Frau Angersbach, Frau Mentrel und Herr Abale, dass wir diese produktive Zeit mit Ihnen teilen durften.

Wir danken der FAZ, dass sie es uns ermöglicht hat, unseren Horizont zu erweitern und uns Informationen über unser schönes Frankfurt und die Welt anzubieten.

Wir wünschen allen noch eine angenehme Zeit und verabschieden uns mit einem lachenden und einem weinenden Auge.

Vielen Dank für Ihre Zeit.

Sekretariat:

Öffnungszeiten für Schüler*innen:
Montag bis Freitag: 1. große Pause: 9.20 - 9.40 Uhr
und 2. große Pause: 11.15 - 11.35 Uhr

Öffnungszeiten für Eltern, Lehrkräfte und Besucher:

Montag - Donnerstag: 08:00 - 16.00 Uhr

Freitag: 08:00 - 14.00 Uhr

Adresse

Otto-Hahn-Schule
Urseler Weg 27, 60437 Frankfurt

069 212 44 200
Fax: 069 212 44 222
E-Mail: Poststelle.Otto-Hahn-Schule@stadt-frankfurt.de

Stundenzeiten

Std.ZeitStd.Zeit
1.7.45 – 8.307.13.10 – 13.55
2.8.35 – 9.208.13.55 – 14.35
3.9.40 – 10.259.14.40 – 15.20
4.10.30 – 11.1510.15.30 – 16.15
5.11.35 – 12.2011.16.15 – 17.00
6.12.25 – 13.10